Home  »  ergoscience
Titel     Erscheinungsdatum 
Betätigung in einem Gemeinschaftsgarten - eine ergotherapeutische Perspektive - Verzeichnis LITERATUR
Betätigung in einem Gemeinschaftsgarten - eine ergotherapeutische Perspektive - Verzeichnis LITERATUR
Rahel Kruse, Bettina Weber
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Betätigungsbasierte Befunderhebung in der Handtherapie – eine E-Mail-Umfrage in der Deutschschweiz - ergoscience 2019, 14(1): 4-16
Betätigungsbasierte Befunderhebung in der Handtherapie – eine E-Mail-Umfrage in der Deutschschweiz - ergoscience 2019, 14(1): 4-16
Andrea Bach, Andrea Citrini-Hunger, Bernadette Tobler-Ammann
Im Fachbereich Handtherapie ist die Spannung zwischen biomedizinischem und betätigungsbasiertem Ansatz besonders groß. Es gilt, sowohl verletzten Körperfunktionen und -strukturen als auch deren Auswirkungen auf die Betätigung der Klienten gerecht zu werden. Daher ging diese Studie folgender Fragestellung nach: Wie führen Therapeuten im Bereich Handtherapie in der Deutschschweiz eine betätigungsbasierte Befunderhebung in der täglichen Praxis durch?
Betätigungsfelder von 7- und 8-jährigen Kindern. Eine Delphi-Befragung zur Weiterentwicklkung des PEAP (Pädiatrisches Ergotherapeutisches Assessment und Prozessinstrument) - ergoscience 2013, 8(4): 134-141
Betätigungsfelder von 7- und 8-jährigen Kindern. Eine Delphi-Befragung zur Weiterentwicklkung des PEAP (Pädiatrisches Ergotherapeutisches Assessment und Prozessinstrument) - ergoscience 2013, 8(4): 134-141
Anna Kupitz, Laura Mühlenstrodt, Julia Sievering, Bettina Weber
In der ergotherapeutischen Praxis im Arbeitsfeld Pädiatrie bestand in Deutschland der Bedarf nach betätigungsorientierten sowie klientenzentrierten Assessments, die die Umsetzung des Grundgedankens des aktuellen Paradigmas unterstützen und gleichzeitig die aktuellen Anforderungen des Gesundheitssystems erfüllen. Diesem Bedarf entsprechend wurde das betätigungsorientierte, klientenzentrierte, forschungsgeeignete und ICF-kompatible Pädiatrische Ergotherapeutische Assessment und Prozessinstrument (PEAP) entwickelt. Diese Studie unterstützt die Weiterentwicklung des PEAP durch die Definierung von 15 Betätigungsfeldern für Kinder im Alter von 7 und 8 Jahren, um es so neben der bestehenden Altersstufe (5- und 6-jährige Kinder) für eine weitere anwendbar zu machen.
Bewältigungsstrategien und Lebensqualität aus Sicht von Menschen mit einer systemischen Sklerose – Ein potenzielles Handlungsfeld der Ergotherapie - ergoscience 2019, 14(2): 56-66
Bewältigungsstrategien und Lebensqualität aus Sicht von Menschen mit einer systemischen Sklerose – Ein potenzielles Handlungsfeld der Ergotherapie - ergoscience 2019, 14(2): 56-66
Lydia Krumbein
Die systemische Sklerose (SSc) stellt eine chronische multisystemische Autoimmunerkrankung dar. Aufgrund des progredienten Verlaufs erleben Menschen mit SSc häufig zunehmende Einschränkungen in der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Ziel dieser Studie ist es, die Erfahrungen dieser Menschen zu erfassen. Im Fokus der Betrachtung stehen die Bewältigungsstrategien und die Ressourcen, die eingesetzt werden, um die Lebensqualität bestmöglich zu erhalten.
Bewältigungsverhalten und Lebensqualität von Kindern mit Umschriebener Entwicklungsstörung motorischer Funktionen (UEMF) im Alter von 4 bis 7 Jahren - ergoscience 2013, 8(2): 65-74
Bewältigungsverhalten und Lebensqualität von Kindern mit Umschriebener Entwicklungsstörung motorischer Funktionen (UEMF) im Alter von 4 bis 7 Jahren - ergoscience 2013, 8(2): 65-74
Renate Ruckser-Scherb, Roswith Roth, Astrid Fridrich
Eine Umschriebene Entwicklungsstörung motorischer Funktionen (UEMF) führt bei betroffenen Kindern zu Problemen im Spiel, in der Selbstversorgung, in der Schule und beim Sport.
26-30 | 341 Artikel      ... 3 4 5 6 7 8 9 ... 

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     3.226.251.81