Home  »  Praxis Sprache  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2016  »  Ausgabe 4
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Aufhängen - bügeln - nähen - stricken - Stundenprofil für eine Einzeltherapiesitzung à 45 Minuten zum Verben-Wortschatz im Wortfeld Kleidung - Praxis Sprache 4/2016
Aufhängen - bügeln - nähen - stricken - Stundenprofil für eine Einzeltherapiesitzung à 45 Minuten zum Verben-Wortschatz im Wortfeld Kleidung - Praxis Sprache 4/2016
Elisabeth Wildegger-Lack, Daniela Schieß
Sprachliche Therapieziele: Erweiterung und Stabilisierung des aktiven Verben-Wortschatzes im Wortfeld Kleidung in unterschiedlichen altersadäquaten Übungs- und Spielformaten; Altersstufe: Kindergartenalter; Verwendete Materialien: Verben-Bildkarten, Puppenschrank mit unterschiedlichen Puppenkleidungsstücken, Kinderbügeleisen, Wäscheleine mit Klammern, Näh- und Stricknadeln und (optional) Puppe zum An- und Ausziehen.
Autismusspektrum und Neurodiversitätsforschung. Normal ist doch verschieden - Verschieden ist doch normal! - Praxis Sprache 4/2016
Autismusspektrum und Neurodiversitätsforschung. Normal ist doch verschieden - Verschieden ist doch normal! - Praxis Sprache 4/2016
André Frank Zimpel, Kim Lena Hurtig-Bohn
Wie verlaufen soziale Lernprozesse bei Menschen mit Autismus-Spektrums-Störungen? Das untersucht unter anderem die Neurodiversitätsforschung. Die Anerkennung einer Vielfalt funktionierender menschlicher Nervensysteme als gleichberechtigte Lebensformen mit besonderen Stärken und Schwächen, die neurotypische und die autistische Variante eingeschlossen, ist ihr Axiom. Das betrifft zum Beispiel auch Menschen mit einer Trisomie 21. An der Universität Hamburg konnten wir im Rahmen einer umfangreichen Studie syndromspezifische Aufmerksamkeitsbesonderheiten bei Trisomie 21 nachweisen. Erste Untersuchungen mit Menschen aus dem Autismusspektrum sprechen ebenfalls für syndromspezifische Aufmerksamkeitsbesonderheiten.
Die Wortschatzrakete - Ein theoriebasiertes, ökonomisches und flexibles Konzept zur Wortschatzarbeit im (Schul-)Alltag - Praxis Sprache 4/2016
Die Wortschatzrakete - Ein theoriebasiertes, ökonomisches und flexibles Konzept zur Wortschatzarbeit im (Schul-)Alltag - Praxis Sprache 4/2016
Petra Stumpf, Susanne Hufnagel
Sprachliche Förderziele: Erweiterung des Wortschatzes, spezifische Erarbeitung und Sicherung neuer Wörter; Altersstufe: Jahrgangsstufen 1-4 (bereits zwei Jahre lang erprobt), 5-9 (derzeit in Erprobung)
Inklusion ist mehr als Unterricht - Inklusive sprachheilpädagogische Förderung in der Grundschule - eigene Erfahrungen in der inklusiven Beschulung in Hessen - Praxis Sprache 4/2016
Inklusion ist mehr als Unterricht - Inklusive sprachheilpädagogische Förderung in der Grundschule - eigene Erfahrungen in der inklusiven Beschulung in Hessen - Praxis Sprache 4/2016
Maral Reisz
Aufgrund der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention (Gleichstellung behinderter und nichtbehinderter Menschen) 2008 wurde 2011 in Hessen das neue Hessische Schulgesetz sowie die Verordnung (VOSB) über die sonderpädagogische Förderung eingeführt. Die offizielle Sprachregelung inklusiver Beschulung (iB) heißt nunmehr etwas umständlich: „Sonderpädagogische Förderung mit dem Förderschwerpunkt Sprachheilförderung“. Durch die neue Gesetzgebung veränderte sich nicht nur die Bezeichnung, sondern auch die Arbeitsweise, Funktion der Sprachheilarbeit und die Rolle vieler Sprachheillehrer. Die Arbeit der Sprachheilförderung strukturiert sich derzeit völlig neu. Die „Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprachheilförderung“, wie sie nun offiziell heißt, muss sich, wie jede andere des bisher viergliedrigen Schulsystems auch, auf die neuen Gegebenheiten einstellen. Dies ist eine Herausforderung, zugleich aber auch eine Chance.
Jesus und das Stottern - E-Mail-Austausch zwischen Brüdern - Praxis Sprache 4/2016
Jesus und das Stottern - E-Mail-Austausch zwischen Brüdern - Praxis Sprache 4/2016
Steffen Paschke, Boris Paschke
Lieber Boris, vielleicht kannst Du mir bei einer Frage, auf die ich gestoßen bin, weiterhelfen, einer Frage, die Jesus und das Stottern betrifft - und damit zum Einen Dein Fachgebiet als Theologe, zum Anderen den Bereich, in dem ich sowohl als Sonderpädagoge beruflich als auch aufgrund meiner eigenen Betroffenheit ehrenamtlich in der Selbsthilfebewegung der stotternden Menschen unterwegs bin ...
« zurück
1-5 | 11 Artikel      1 2 3

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     107.23.129.77