Home  »  PFAD  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2018  »  Ausgabe 1
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Auftanken, Gleichgesinnte finden und vieles mehr: eine Oase für Pflege- und Adotivfamilien - PFAD 1/2018
Auftanken, Gleichgesinnte finden und vieles mehr: eine Oase für Pflege- und Adotivfamilien - PFAD 1/2018
Ursula Immenschuh
Es ist Freitagnachmittag. Feli und Lena sind schon da und bereiten einen Tisch für die Kinderbetreuung vor. Heute sind sechs Kinder für die Betreuung während des „Freitagstreffs“ angemeldet. Feli ist Heilpädagogin und Lena ist Erzieherin. Sie werden die Kinder betreuen, während sich die Eltern dem widmen können, was für sie ansteht: Austausch mit anderen Eltern, Sprechstunde mit dem Psychotherapeuten-Paar oder eine Massage von Deva genießen. Sie können aber auch einfach in die Stadt gehen, einen Spaziergang machen oder was immer sie wollen. Das ist das Konzept der Freitagstreffs, die in dem im Mai 2017 eröffneten Treffpunkt für Pflege- und Adoptivfamilien in Freiburg stattfinden: professionelle Kinderbetreuung, damit sich die Eltern ihren Fragen und Anliegen widmen können - mit anderen Eltern oder auch alleine -, was immer für sie ansteht.
Bereitschaftspflege im Blick (BiB) - erste Eindrücke über die Sicht von Bereitschaftsfpflegeeltern - PFAD 1/2018
Bereitschaftspflege im Blick (BiB) - erste Eindrücke über die Sicht von Bereitschaftsfpflegeeltern - PFAD 1/2018
Peter Büttner, Jörg M. Fegert, Thomas Meysen, Franz Petermann, Stefan Rücker
Der Beitrag gibt ausgewählte Ergebnisse der anderenorts publizierten BiB-Studie, welche aus der Praxis für die Praxis entstanden ist, wieder und gibt Einblicke, Einschätzungen und Bewertungen durch Bereitschaftspflegeeltern. Bereitschaftspflegeeltern leisten Beziehungs- und Betreuungsarbeit für bisweilen körperlich und seelisch schwer belastete Kinder. Vielfach stehen sie vor fachlichen Herausforderungen, bei denen sie gern Fachkräfte im Jugendamt konsultieren würden. Dies gestaltet sich oft schwierig, da der enorme Anstieg in den Fallzahlen sowie eine angespannte personelle Situation in den Jugendämtern eine zeitnahe Unterstützung von Bereitschaftspflegeeltern erschwert.
Haus trampel_PFAD - Ein Angebot des Vereins PFAD FÜR KINDER Ortsverband Konstanz e.V. - PFAD 1/2018
Haus trampel_PFAD - Ein Angebot des Vereins PFAD FÜR KINDER Ortsverband Konstanz e.V. - PFAD 1/2018
Angelika Gattmann
Das bundesweit einzigartige Projekt wurde von PFAD FÜR KINDER Ortsverband Konstanz e. V. 2015 ins Leben gerufen. Seither ist der Hohentwiel bei Singen nicht nur für Musik- und Naturfreunde ein magischer Ort, sondern auch für Pflege- und Adoptivkinder. Das Haus trampel_PFAD auf der Domäne Hohentwiel steht offen für Pflege- und Adoptivfamilien und Interessierte. Hier werden Seminare, Tagungen und Fortbildungen, Ferienangebote, Freizeiten und Veranstaltungen angeboten. Gleichzeitig kann das Haus auch von anderen Vereinen und Institutionen mit Bezug zu Pflege- und Adoptivkindern gebucht werden.
Künftiges Vormundschaftsrecht: Gemeinsame Entscheidungsprozesse gestalten. Die Zusammenarbeit zwischen Pflegeeltern und Vormund ist mehr als geteilte Zuständigkeit! - PFAD 1/2018
Künftiges Vormundschaftsrecht: Gemeinsame Entscheidungsprozesse gestalten. Die Zusammenarbeit zwischen Pflegeeltern und Vormund ist mehr als geteilte Zuständigkeit! - PFAD 1/2018
Henriette Katzenstein
Die Diskussion um das neue Vormundschaftsrecht nimmt auch die Frage der Zusammenarbeit zwischen Vormund/Ergänzungspfleger und Pflegeeltern(teilen) in den Blick. Die "große Reform" des - mehr als hundertjährigen - Vormundschaftsrechts hätte schon in der letzten Legislatur vorgelegt werden sollen; die Überarbeitung und Systematisierung der Vorschriften erwies sich aber als komplex, so dass die Erarbeitung eines Referentenentwurfs noch auf sich warten lässt. Schon veröffentlicht ist jedoch ein „Diskussionsteilentwurf“, der die Vorschläge für die künftigen personensorgerechtlichen Vorschriften enthält.
Professionalität und Selbstfürsorge im Pflegeeltern-Alltag - PFAD 1/2018
Professionalität und Selbstfürsorge im Pflegeeltern-Alltag - PFAD 1/2018
Margaret Buhle
PFAD-Familientag der Interessengemeinschaft für Pflege- und Adoptivfamilien Werra-Meissner-Kreis, Kassel Stadt und Land e. V. am 18. November 2017.
« zurück
1-5 | 6 Artikel      1 2

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     3.85.143.239