Home  »  PFAD  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2012  »  Ausgabe 2
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Burnout - ein unterschätztes Risiko für Pflegeeltern - Ein Wissensbericht - PFAD 2/2012
Burnout - ein unterschätztes Risiko für Pflegeeltern - Ein Wissensbericht - PFAD 2/2012
Thomas Schwan
„Nichts ist so beschämend wie zuzugeben, dass man langsam aber sicher verbraucht ist. Die Energie ist weg. Die Lebensqualität fast am Ende. Doch niemand soll es merken. Keiner darf mich schwach sehen! Niemand soll denken, das schafft der nicht!“ Das sind die Worte eines meiner Klienten. Die ersten Worte auf meine einfache Frage an ihn, was ihn denn zu mir geführt hat.
Er hat viele Narben und Striemen am Körper. Es kommt mir richtig hoch, wenn ich daran denke ... Interview mit Adoptivmutter Aynur Aslan - PFAD 2/2012
Er hat viele Narben und Striemen am Körper. Es kommt mir richtig hoch, wenn ich daran denke ... Interview mit Adoptivmutter Aynur Aslan - PFAD 2/2012
Celina Rodriguez Drescher
Als ich selber ein Kind war, wuchs ein Junge aus der Nachbarschaft, ein Pflegekind, quasi bei uns auf. Er war ein Freund meines Bruders. Der Junge fühlte sich bei seinen Pflegeeltern, einem Rentnerpaar, nicht so wohl. Er suchte Anschluss an eine Familie. Das ging mir nach. Ich wusste dann schon früh: Ich möchte adoptieren! Vielleicht auch aufgrund dieser Erfahrung. Mein Mann war jedoch dagegen. Wir waren jung, als wir zusammenkamen, und er sagte, wir könnten doch eigene Kinder bekommen ...
Kinder sind keine Ware! Das Trauma der
Kinder sind keine Ware! Das Trauma der "Zwangsadoption" - PFAD 2/2012
Katrin Behr
Das Telefon läutet, es ist Beratungszeit. Ich melde mich und vom anderen Ende der Leitung dringt eine zaghafte Frauenstimme an mein Ohr. „Vielleicht können Sie mir ja weiterhelfen. Dürfte ich Sie etwas fragen?“ Ich antworte ihr, dass ich genau deswegen hier bin, um ihr zuzuhören und wenn möglich zu helfen. Schüchtern berichtet sie, dass sie Ende 30 und adoptiert sei und sie eigentlich gute Eltern habe. Dann verstummt sie für ein paar Sekunden, als müsse sie dem Klang ihrer eben gesagten Worte folgen. Ich weiß in den Momenten genau, was als nächstes folgen wird.
Rehabilitationszentrum in Thüringen bietet Rehabilitation für Kinder und Jugendliche mit FASD Spektrumsstörungen - PFAD 2/2012
Rehabilitationszentrum in Thüringen bietet Rehabilitation für Kinder und Jugendliche mit FASD Spektrumsstörungen - PFAD 2/2012
Rehabilitationszentrum Sülzhayn GmbH
Wir behandeln neurologisch, neuropsychosomatisch erkrankte und entwicklungsverzögerte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, um Ihnen die bestmöglichen Chancen zur Erfüllung ihrer Entwicklungsaufgaben zurückzugeben und sie somit in ihrer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu unterstützen. Freude und Spaß soll wieder Bestandteil ihres Lebens werden.
Sexuell missbrauchte Kinder in Pflegefamilien - eine Herausforderung für alle verantwortlichen Erwachsenen im Hilfesystem - PFAD 2/2012
Sexuell missbrauchte Kinder in Pflegefamilien - eine Herausforderung für alle verantwortlichen Erwachsenen im Hilfesystem - PFAD 2/2012
Hermann Scheuerer-Englisch
Fremdunterbringung von Kindern in Pflegefamilien findet im Kontext von Kindeswohlgefährdung und negativen Beziehungs- und Erziehungserfahrungen in der leiblichen Familie dieser Kinder statt. Nach den Befunden prospektiver und anderer Studien (zusammenfassend siehe Kindler, 2003) stehen folgende familiäre Risikofaktoren in einem nachweisbaren Zusammenhang für eine erhöhte Wahrscheinlichkeit eines späteren sexuellen Missbrauchs.
« zurück
1-5 | 7 Artikel      1 2

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     54.92.148.165