Home  »  PFAD  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2010
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Adoption - Sozialbericht und Fachliche Äußerung (§ 189 FamFG) - PFAD 2/2010
Adoption - Sozialbericht und Fachliche Äußerung (§ 189 FamFG) - PFAD 2/2010
Die GZA RLP und Hessen (Gemeinsame Zentrale Adoptionstelle) haben einen Praxisleitfaden für Fachkräfte der Adoptionsvermittlungsstellen zur Feststellung der Adoptionseignung erstellt. Wenn man diesen 93 Seiten starken Leitfaden gelesen hat, hat man eine Ahnung von der schwierigen und verantwortungsvollen Aufgabe, Menschen hinsichtlich ihrer Erziehungsfähigkeit für fremde Kinder einschätzen zu müssen.
Adoption und was dann? Wie erleben wir den Alltag? - PFAD 3/2010
Adoption und was dann? Wie erleben wir den Alltag? - PFAD 3/2010
Robert Bachhuber
„Adoptiert und was dann? Wie erleben wir den Alltag?!” lautete die Titelfrage der Kooperationsveranstaltung des PFAD Bundesverband mit PFAD FÜR KINDER Landesverband Bayern am 16. März 2010 in Eichstätt. Der anschauliche Vortrag von Dipl. Psych. Robert Bachhuber stieß auf lebhaftes Interesse der 29 Teilnehmenden. Dem Referenten gelang es in vorbildlicher Weise, die Balance zwischen theoretischen Erläuterungen und hilfreichen Tipps für die Praxis zu halten, so dass sich die anwesenden Adoptivfamilien, AdoptionsbewerberInnen und Fachkräfte gleichermaßen angesprochen fühlten.
Behinderte Pflegekinder und ihre Situation aus Sicht der Familie - Erfahrungen aus dem Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V. - PFAD 4/2010
Behinderte Pflegekinder und ihre Situation aus Sicht der Familie - Erfahrungen aus dem Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V. - PFAD 4/2010
Birte Wiebeck
Aufgrund der Änderung der §§ 28 und 54 SGB XII ermittelte die Arbeitsgruppe Jugend- und Sozialrecht im Bundesverband behinderter Pflegekinder (BbP) die momentane sachliche Zuständigkeit für Pflegefamilien behinderter Kinder in verschiedenen Bundesländern.
Belastungen von Pflegekindern abmildern! - PFAD 3/2010
Belastungen von Pflegekindern abmildern! - PFAD 3/2010
Isabel-Th. Spanke (zusammengefasst)
„Wie können professionelle Dienste die Belastungen von Pflegekindern abmildern?" Unter diesem Titel stellten Dipl. Soz. Päd. Judith Pierlings und Dipl. Soz. Päd. Dirk Schäfer, beide Mitarbeiter im Forschungsbereich von Prof. Dr. Klaus Wolf, am 1.7.2010 erste Ergebnisse aus dem von ihnen geleiteten Leuchtturmprojekt PflegeKinderHilfe vor.
Bereitschaftspflege und
Bereitschaftspflege und "Permanancy Planning" - PFAD 3/2010
Isabel-Th. Spanke (zusammengefasst)
„Die Bedeutung von Permanency Planning für Kinder unter drei Jahren in der Bereitschaftspflege” – unter diesem Titel beleuchtet Marlene Welzel in ihrer im Januar 2010 an der Fachhochschule Frankfurt vorgelegten Bachelorthesis die besonderen Bedürfnisse von Kleinkindern in Bereitschaftspflegefamilien.
« zurück
1-5 | 26 Artikel      1 2 3 4 5 6

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     54.81.69.220