Home  »  Forum Logopädie  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2019  »  Ausgabe 3
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    weiter »
Aus Fallbeispielen lernen - Ableitungen für die Theorie und Praxis - Forum Logopädie Jg. 33 (3) Mai 2019 30-37
Aus Fallbeispielen lernen - Ableitungen für die Theorie und Praxis - Forum Logopädie Jg. 33 (3) Mai 2019 30-37
Manfred Grohnfeldt
Fallbeispiele können zu Schlüsselelementen der Sprachtherapie werden. Anlässlich seines 70. Geburtstags gibt der Verfasser einen Einblick in seine praktische Tätigkeit aus vier Jahrzehnten. Neben der Einzigartigkeit zeigt sich dabei das Generelle sprachtherapeutischer Interventionen. Auf der Grundlage eines „Handwerks“ didaktisch-methodischer Fähigkeiten ist vor allem die therapeutische Beziehung von wesentlicher Bedeutung. Die Ausführungen münden in einer Sammlung von acht therapeutischen Merkmalen, die als Ausgangspunkt dienen, sein jeweils eigenes therapeutisches Selbstverständnis zu finden. Dabei wird der Blick nach vorne auf persönliche Perspektiven und Ziele gerichtet.
Funktion und Form - MFT und KFO. mykie® - ein erfolgreiches Konzept für gelebte Interdisziplinarität zwischen Kieferorthopädie und Logopädie - Forum Logopädie Jg. 33 (3) Mai 2019 24-29
Funktion und Form - MFT und KFO. mykie® - ein erfolgreiches Konzept für gelebte Interdisziplinarität zwischen Kieferorthopädie und Logopädie - Forum Logopädie Jg. 33 (3) Mai 2019 24-29
Andrea Freudenberg, Sabine Rhein, Carolin Adam, Jamila Pumm
Form und Funktion bedingen sich gegenseitig. Muskelfunktionen im Mundbereich beeinflussen die Zahn- und Kieferstellung. Der Wachstumsmotor des Oberkiefers ist die Zunge. Entscheidende Voraussetzung für ihre Funktion und die Koordination der dentalalveolären Entwicklungsabläufe ist der habituell komplette Lippenschluss. Um präventiv zu wirken, sollten Fehlfunktionen im Mundbereich früh behandelt werden, bevor sie sich verfestigen. Dazu müssen Kieferorthopädie und Logopädie eng zusammenarbeiten und die Behandlung früh ansetzen. Unter dem Namen mykie® hat ein interdisziplinäres Team aus einer Kieferorthopädin, einer Kinderzahnärztin, einer Logopädin und einer Atemtherapeutin ein entsprechendes Konzept entwickelt und praktisch erprobt, das in der interdisziplinären Behandlung Standards setzen und Schule machen will.
Logopädie 4.0 - Therapeutische Hausaufgaben mit dem Tablet. Assistive digitale Systeme sind im Kommen - das Beispiel SpeechCare - Forum Logopädie Jg. 33 (3) Mai 2019 6-9
Logopädie 4.0 - Therapeutische Hausaufgaben mit dem Tablet. Assistive digitale Systeme sind im Kommen - das Beispiel SpeechCare - Forum Logopädie Jg. 33 (3) Mai 2019 6-9
Stefan Böhm
Die Idee, einem Aphasiepatienten mit einer Wortaktivierungsstörung zu ermöglichen, nicht nur in den Therapiestunden, sondern zusätzlich zu Hause mit dem Tablet an seinen neuronalen Netzwerken zu arbeiten und zu üben, war für den Autor der Anstoß für die Entwicklung der ersten Aphasie-App für das iPad. Auf dem dbl-Kongress 2013 wurde die App der Firma SpeechCare erstmals vorgestellt und stieß auf großes Interesse. Inzwischen sind weitere Apps hinzugekommen, insbesondere die Move-App für Parkinson-Patienten. Der Beitrag skizziert die Zukunft und Bedeutung assistiver digitaler Technologien für Therapie und therapeutische Hausaufgaben und zeichnet den Weg der App-Entwicklung von SpeechCare nach.
PhonoLo: digitaler Begleiter durch die Phonologie-Therapie. Neue App unterstützt Therapie nach dem P.O.P.T.-Ansatz - Forum Logopädie Jg. 33 (3) Mai 2019 10-13
PhonoLo: digitaler Begleiter durch die Phonologie-Therapie. Neue App unterstützt Therapie nach dem P.O.P.T.-Ansatz - Forum Logopädie Jg. 33 (3) Mai 2019 10-13
Lena Preßler
Die Digitalisierung macht vor der logopädischen Praxis nicht halt und bietet als attraktives Medium neue Möglichkeiten für die Therapie und vor allem für die Übungen zu Hause. Vorgestellt wird die neue App „PhonoLo” für Smartphones und Tablets zur Unterstützung der phonologischen Therapie bei Kindern. Sie orientiert sich an dem Vorgehen beim P.O.P.T.-Ansatz von Annette Fox-Boyer. Eingebettet in kindgerechte Geschichten in farbenfroher Darstellung bietet sie zahlreiche Übungen, die sich besonders zum häuslichen Üben mit Elternbegleitung eignen und die Kinder zum Mitmachen motivieren. Die Therapeuten-Version bietet die Möglichkeit, die Hausaufgaben detailliert zu kontrollieren und die Fortschritte zu dokumentieren und darzustellen. Die App wurde bereits in einer Bachelorarbeit evaluiert. Weitere Untersuchungen haben begonnen.
Videotelefonie mit dem Tablet in der kommunikativen Aphasietherapie - Ein Fallbeispiel - Forum Logopädie Jg. 33 (3) Mai 2019 16-20
Videotelefonie mit dem Tablet in der kommunikativen Aphasietherapie - Ein Fallbeispiel - Forum Logopädie Jg. 33 (3) Mai 2019 16-20
Jürgen Kohler, Ann Rotmann
Es wird eine qualitative Einzelfallstudie aus der Therapie-Lehr-Praxis der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik (HfH) vorgestellt: Eine Frau mit chronischer Aphasie hat mithilfe der Videotelefonie ihre Kommunikationsmöglichkeiten deutlich erweitert. Nach den wichtigsten anamnestischen Daten und dem therapeutischen Werdegang wird der Stand des kommunikativen Alltags vor dem Einsatz der Videotelefonie skizziert. Im Anschluss wird der therapeutische Weg mit den anfänglichen Schwierigkeiten bis hin zum selbstverständlichen und effektiven Gebrauch der Videotelefonie nachvollziehbar gemacht. Es werden Hypothesen aufgestellt, die Gründe für den Erfolg der Therapie andeuten sollen und Schlussfolgerungen für den Transfer in die Praxis gezogen.
« zurück
1-5 | 5 Artikel      1
weiter »

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     18.232.99.123