Home  »  Forum Logopädie  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2019  »  Ausgabe 1
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    weiter »
Logo meets Physio - Kurzzeiteffekte von Kinesio-Taping bei Kindern mit myofunktionellen Störungen - ein interdisziplinärer Ansatz - Forum Logopädie Jg. 33 (1) Januar 2019 26-30
Logo meets Physio - Kurzzeiteffekte von Kinesio-Taping bei Kindern mit myofunktionellen Störungen - ein interdisziplinärer Ansatz - Forum Logopädie Jg. 33 (1) Januar 2019 26-30
Tanja Fuhr, Mirjam Müssig
Patienten mit myofunktionellen Störungen (MFS) zeigen eine veränderte Gesichtsmorphologie. In einer Studie mit Kindern mit MFS im Alter zwischen 6;4 und 7;3 Jahren wurde untersucht, ob eine kinesiologische Tapeanlage am Mundboden einen Einfluss auf das Anheben der Mandibula und den Mundschluss hat. Die sechs Probanden wurden randomisiert einer Interventions­gruppe (logopädische Therapie + Tape) und einer Kontrollgruppe (logopädische Therapie) zugeordnet. Die Effektkontrolle erfolgte über Bildauswertung der Gesichtsproportionen zu definierten Zeitpunkten. Die Auswertung der Messungen erfolgte deskriptiv. In der Interventionsgruppe zeigte sich, dass eine Kinesiotapeanlage am Mundboden gegenüber der Kontrollgruppe zu einer Verbesserung des Mund­schlusses und einer Annäherung der Gesichtsmorphologie an physiologische Gegebenheiten führt. Kinesiologische Tapeanlagen können als Ergänzung bei der logopädischen Therapie von MFS genutzt werden. Die Überprüfung von Langzeiteffekten steht aus.
Reflexion interprofessioneller Kompetenzen. Das digitale Reflexionsportfolio als Strukturierungshilfe für Lern- und Weiterbildungsprozesse - Forum Logopädie Jg. 33 (1) Januar 2019 10-17
Reflexion interprofessioneller Kompetenzen. Das digitale Reflexionsportfolio als Strukturierungshilfe für Lern- und Weiterbildungsprozesse - Forum Logopädie Jg. 33 (1) Januar 2019 10-17
Mariam Hartinger, Antje Schubert
Eine patientenzentrierte Gesundheitsversorgung setzt eine effektiv und effizient aufeinander abgestimmte medizinische, therapeutische und teilweise auch psychologische Behandlung voraus. Neben Belegen einer höheren Patientenzufriedenheit, besseren Versorgung und einer verbesserten Wirtschaftlichkeit steigt auch die Zufriedenheit der ArbeitnehmerInnen (Teammitglieder) durch die interprofessionelle Zusammenarbeit. Der Vermittlung interprofessioneller Kompetenzen, unabhängig der Lernorte Ausbildung/Studium oder Weiterbildung, bedarf neben der Reflexion des eigenen therapeutischen Handelns die Reflexion der eigenen Rolle im Team. Zur Unterstützung wird die Entwicklung eines digitalen Reflexionsportfolios dargestellt. Dieses kann auch außerhalb der Logopädie in Therapie- oder Gesundheitsberufen als Strukturierungshilfe reflexiver Kompetenzentwicklung eingesetzt und angepasst werden.
« zurück
1-2 | 2 Artikel      1
weiter »

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     54.81.69.220