Home  »  Forschung Sprache  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2015  »  Ausgabe 1
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    weiter »
Eltern-Kind-Interaktionen - Welchen Einfluss haben sie auf die Sprachentwicklung von Late Talkers und sprachlich unauffälligen Kindern? - Forschung Sprache 1/2015
Eltern-Kind-Interaktionen - Welchen Einfluss haben sie auf die Sprachentwicklung von Late Talkers und sprachlich unauffälligen Kindern? - Forschung Sprache 1/2015
Claudia Wirts, Christian W. Glück
Der Artikel gibt einen Überblick über den Forschungsstand zu Eltern-Kind-Interaktionen mit Late Talkers und im ungestörten Spracherwerb. Im Rahmen einer Studie zur Aussagekraft verschiedenster potenzieller Prädiktoren für den weiteren Sprachentwicklungsverlauf von Late Talkers wurde auch der Einfluss des mütterlichen Sprachangebots untersucht.
Hilf mir, es (selbst) zu tun! - Neue forschungsbasierte Konzepte in der UK-Fortbildung - Forschung Sprache 1/2015
Hilf mir, es (selbst) zu tun! - Neue forschungsbasierte Konzepte in der UK-Fortbildung - Forschung Sprache 1/2015
Andrea Erdélyi, Ingeborg Thümmel
Die vorliegende Forschung geht der Frage nach, warum Unterstützte Kommunikation (UK) seit rund 25 Jahren in Deutschland bekannt ist, und trotz nachgewiesenem Bedarf und gesetzlicher Vorgaben nicht in ausreichendem Maße bei Kindern und Jugendlichen mit geistigen Beeinträchtigungen eingesetzt wird.
Pragmatisch-kommunikative Kompetenzen von Kindern im Übergang vom Kindergarten in die Grundschule - Erste Befunde aus einer Längsschnittstudie - Forschung Sprache 1/2015
Pragmatisch-kommunikative Kompetenzen von Kindern im Übergang vom Kindergarten in die Grundschule - Erste Befunde aus einer Längsschnittstudie - Forschung Sprache 1/2015
Maria Bergau, Katrin Liebers
Das Projekt KoPra befasst sich mit der Entwicklung pragmatisch-kommunikativer Kompetenzen von Kindern im Übergang von Elementar- zum Primarbereich unter Berücksichtigung der Kommunikations- und Interaktionsangebote von pädagogischen Fachkräften im Kindergarten und der Grundschule.
Timo sucht etwas im Internet. Er nimmt die Maus und …? - Eine Studie zum Sprachverstehen bei Kindern mit Autismus - Forschung Sprache 1/2015
Timo sucht etwas im Internet. Er nimmt die Maus und …? - Eine Studie zum Sprachverstehen bei Kindern mit Autismus - Forschung Sprache 1/2015
Melanie Eberhardt, Susanne Nußbeck
Das Verstehen gesprochener Sprache stellt für viele Menschen mit Autismus eine besondere Herausforderung im Alltag dar. Ein prominentes Modell der psychologischen Autismusforschung, die Theorie der zentralen Kohärenz, postuliert als mögliche Erklärung einen spontan an Details orientierten Informationsverarbeitungsstil. Dieser spontane Stil könne mit unterstützenden Instruktionen zugunsten einer ganzheitlichen Verarbeitung überwunden werden, was eine vielversprechende Perspektive für die Förderung bietet.
« zurück
1-4 | 4 Artikel      1
weiter »

Anbieter

© 2019 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     3.226.243.130