Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Kein Allheilmittel! Tiergestützte Therapie - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 6: 21-25
Kein Allheilmittel! Tiergestützte Therapie - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 6: 21-25
Anja Junkers
Der therapeutische Wert von Tieren erschließt sich nicht aus der bloßen Anwesenheit eines beliebigen Tieres. Allerdings kann eine professionell vorbereitete, entspannte Mensch-Tier-Begegnung mit nachweislicher Stress- und Angstreduktion sowie der Stimulation sozialer Interaktion besonders bei beziehungsgestörten Menschen und Menschen in psychischen Ausnahmesituationen die Teilnahme an einer Therapie erleichtern oder sogar erst ermöglichen. Die Autorin zeigt in diesem Artikel, wie Tiere zur Förderung von Handlungsfähigkeit, Teilhabe und Selbstbestimmung eingesetzt werden können und ruft gleichzeitig zu einem reflektierten ethisch korrekten Umgang mit Therapietieren auf.
Kein Allheilmittel! Tiergestützte Therapie - Verzeichnis LITERATUR
Kein Allheilmittel! Tiergestützte Therapie - Verzeichnis LITERATUR
Anja Junkers
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Kein Allheilmittel! Tiergestützte Therapie - ZUSATZMATERIAL
Kein Allheilmittel! Tiergestützte Therapie - ZUSATZMATERIAL
Anja Junkers
Zusatzmaterial zum Downloaden / Der therapeutische Wert von Tieren erschließt sich nicht aus der bloßen Anwesenheit eines beliebigen Tieres. Allerdings kann eine professionell vorbereitete, entspannte Mensch-Tier-Begegnung mit nachweislicher Stress- und Angstreduktion sowie der Stimulation sozialer Interaktion besonders bei beziehungsgestörten Menschen und Menschen in psychischen Ausnahmesituationen die Teilnahme an einer Therapie erleichtern oder sogar erst ermöglichen. Die Autorin zeigt in diesem Artikel, wie Tiere zur Förderung von Handlungsfähigkeit, Teilhabe und Selbstbestimmung eingesetzt werden können und ruft gleichzeitig zu einem reflektierten ethisch korrekten Umgang mit Therapietieren auf.
Strukturiert planen und dokumentieren - Das Ergotherapeutische Assessment (EA), Version 4, 2014 - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 2: 21-27
Strukturiert planen und dokumentieren - Das Ergotherapeutische Assessment (EA), Version 4, 2014 - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 2: 21-27
Heide Akkad, Caroline Seume
Seit mittlerweile 16 Jahren gibt es das deutschsprachige Ergotherapeutische Assessment (EA). Es wurde über die Jahre kontinuierlich weiterentwickelt. Die aktuelle Version 4 enthält nun die Domäne „Aktivitäten zur Freizeitgestaltung“. Heide Akkad und Caroline Seume stellen das EA vor und führen es exemplarisch mit einem Patienten aus der Psychiatrie durch.
Therapeutische Interventionen strukturiert bewerten - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 9: 15-18
Therapeutische Interventionen strukturiert bewerten - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 9: 15-18
Kristina Kräft
Suchen Sie nach einer Struktur, mit der Sie therapeutische Interventionen systematisch überprüfen können? Oder benötigen Sie einen Leitfaden, um Ihr Therapiemanual zu formulieren und sind unsicher, ob Sie an alles gedacht haben? Dann gibt es jetzt Hilfe. Die TIDieR-Checkliste stellt ergotherapeutische Interventionen auf den Prüfstand – effektiv und ergebnisorientiert.
« zurück
1-5 | 23 Artikel      1 2 3 4 5

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     35.153.73.72