Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Ab in die Zukunft! Eine Studie zur Zukunft der Therapieberufe - Et Reha 58. Jg., 2019, Nr. 8: 14-17, Hrsg. DVE
Ab in die Zukunft! Eine Studie zur Zukunft der Therapieberufe - Et Reha 58. Jg., 2019, Nr. 8: 14-17, Hrsg. DVE
Theresa Abel, Sabine Hammer
In der Studie „Ich bin dann mal weg“ der Hochschule Fresenius von 2017 gaben in einer Befragung unter rund 1.000 Angehörigen der Therapieberufe viele Therapeuten an, über einen Berufsausstieg nachzudenken. Diese alarmierenden Ergebnisse waren der Anlass für die Folgestudie „Ab in die Zukunft". Deren Ergebnisse lesen Sie in diesem Beitrag.
Ab in die Zukunft! Eine Studie zur Zukunft der Therapieberufe - Verzeichnis LITERATUR
Ab in die Zukunft! Eine Studie zur Zukunft der Therapieberufe - Verzeichnis LITERATUR
Theresa Abel, Sabine Hammer
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Berufsspezifische Belastungsfaktoren bei Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 12: 22-28
Berufsspezifische Belastungsfaktoren bei Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 12: 22-28
Katrin Wolf
Welche berufsspezifischen Belastungsfaktoren wirken auf Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden und welche Beanspruchungen resultieren daraus?
Das Leben bejahen - Ergotherapie in der Palliativversorgung Erwachsener - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 4: 17-21
Das Leben bejahen - Ergotherapie in der Palliativversorgung Erwachsener - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 4: 17-21
Viktoria Deimel
In der Palliativversorgung treten Maßnahmen zur Lebensverlängerung gegenüber einer Steigerung der Lebensqualität zurück, ganz nach den Wünschen und im Zeichen des Selbstbestimmungsrechts der Patienten. Das ergotherapeutische Leis­tungsspektrum ist sehr gut geeignet, um die Funktionalität und somit die Selbstständigkeit der Patienten nachhaltig zu unterstützen. Es umfasst Methoden und Techniken zur Reduzierung belastender Symptome (vor allem Schmerzen), adaptive Maßnahmen (Hilfsmittel und Wohnumfeldgestaltung) sowie die Beratung und Unterstützung naher Angehöriger. In der Palliativmedizin tätige Ergotherapeuten benötigen ein breit gefächertes Methodenwissen sowie eine besondere psychische Stabilität. Ergotherapie sollte zu einem selbstverständlichen Teil der Palliativversorgung entwickelt werden.
Dem eigenen Weg folgen - Die Bedeutung von Spiritualität - Et Reha 58. Jg., 2019, Nr. 7: 20-23, Hrsg. DVE
Dem eigenen Weg folgen - Die Bedeutung von Spiritualität - Et Reha 58. Jg., 2019, Nr. 7: 20-23, Hrsg. DVE
Sara Hiebl, Stefanie Völler
Der Gebrauch des Begriffs "Spiritualität" ist in unserem Kulturkreis noch wenig geläufig und führt häufig zu Irritation. Verschaffen Sie sich mithilfe zahlreicher Beispiele Klarheit darüber, warum Spiritualität weitaus mehr ist als religiös und esoterisch - und warum sie im Therapieprozess eine tragende Rolle einnehmen sollte.
« zurück
1-5 | 73 Artikel      1 2 3 4 5 6 7 ... 

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     3.227.235.71