Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Dank Funktionshand wieder selbstständig am Leben teilhaben - Ergotherapie bei Tetraplegie - Et Reha 56. Jg., 2017, Nr. 2: 20-23
Dank Funktionshand wieder selbstständig am Leben teilhaben - Ergotherapie bei Tetraplegie - Et Reha 56. Jg., 2017, Nr. 2: 20-23
Tina Goßlau
Ein wichtiger Teil der ergotherapeutischen Arbeit mit Rückenmarkverletzten ist die Ausbildung und alltagsnahe Beübung der Funktionshand. Mit ihrer Hilfe sind Patienten in der Lage, Gegenstände zu greifen. Um die passiven Greiffunktionen zu erhalten ist es von größter Wichtigkeit, das Funktionshandprinzip in der Therapie und im Alltag zu beachten. Des Weiteren können rekonstruierende Operationen durchgeführt werden. Ergänzende Umweltadaptionen und Hilfsmittel ermöglichen zusätzliche Selbstständigkeit im Alltag. Die Autorin umreißt Ausbildung und Beübung der Funktionshand sowie die Möglichkeit rekonstruierender Operationen bei Tetraplegikern. Angehenden oder bereits praktizierenden Ergotherapeuten vermittelt sie einen Einblick in dieses spezielle Fachgebiet.
Dank Funktionshand wieder selbstständig am Leben teilhaben - Ergotherapie bei Tetraplegie - Verzeichnis LITERATUR
Dank Funktionshand wieder selbstständig am Leben teilhaben - Ergotherapie bei Tetraplegie - Verzeichnis LITERATUR
Tina Goßlau
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Den therapeutischen Prozess CPPF als Orientierungssystem nutzen - Anleitung in der praktischen Ausbildung (Teil 1) - Et Reha 56. Jg., 2017, Nr. 5: 28-31
Den therapeutischen Prozess CPPF als Orientierungssystem nutzen - Anleitung in der praktischen Ausbildung (Teil 1) - Et Reha 56. Jg., 2017, Nr. 5: 28-31
Johanna Höynck
In der fachpraktischen Ausbildung werden Fachpraktiker zu professionell Lehrenden der Fachpraxis, wenn sie ihre eigenen Kompetenzen im therapeutischen Prozess reflektieren und strukturiert an die ihnen anvertrauten Auszubildenden weitergeben. Der Artikel ordnet beispielhafte Lernaufgaben dem Raster des Canadian Process Practice Framework zu. Er soll dazu inspirieren, die eigene Fachlichkeit in dem modernen theoretischen Rahmen zu verorten.
Den therapeutischen Prozess CPPF als Orientierungssystem nutzen - Anleitung in der praktischen Ausbildung (Teil 1) - Verzeichnis LITERATUR
Den therapeutischen Prozess CPPF als Orientierungssystem nutzen - Anleitung in der praktischen Ausbildung (Teil 1) - Verzeichnis LITERATUR
Johanna Höynck
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Den therapeutischen Prozess CPPF als Orientierungssystem nutzen - Anleitung in der praktischen Ausbildung (Teil 1) - ZUSATZMATERIAL
Den therapeutischen Prozess CPPF als Orientierungssystem nutzen - Anleitung in der praktischen Ausbildung (Teil 1) - ZUSATZMATERIAL
Johanna Höynck
Zusatzmaterial zum Downloaden / In der fachpraktischen Ausbildung werden Fachpraktiker zu professionell Lehrenden der Fachpraxis, wenn sie ihre eigenen Kompetenzen im therapeutischen Prozess reflektieren und strukturiert an die ihnen anvertrauten Auszubildenden weitergeben. Der Artikel ordnet beispielhafte Lernaufgaben dem Raster des Canadian Process Practice Framework zu. Er soll dazu inspirieren, die eigene Fachlichkeit in dem modernen theoretischen Rahmen zu verorten.
« zurück
1-5 | 28 Artikel      1 2 3 4 5 6

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     107.23.129.77