Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    weiter »
Ethik in der Ergotherapie - Grundlagen der Ethik für den ergotherapeutischen Praxisalltag - Et Reha 51. Jg., 2012, Nr. 6: 18-23
Ethik in der Ergotherapie - Grundlagen der Ethik für den ergotherapeutischen Praxisalltag - Et Reha 51. Jg., 2012, Nr. 6: 18-23
Heiko Müller
Der Beitrag gibt einen Überblick über Grundlagen ethisch-professionellen Handelns von ErgotherapeutInnen und über ethische Fragestellungen, welche die Ergotherapie betreffen. Benannt werden die Bereichsethiken, die eine Bedeutung für die Profession Ergotherapie haben sowie zentrale Kategorien ethischen Verhaltens und tugendethischer Pflichten von ErgotherapeutInnen. Möglichkeiten der Thematisierung von ethischen Fragestellungen im Praxisalltag werden angesprochen. Eine Ethik-Expertin erläutert in einem Interview ihre Sicht über aktuelle ethische Fragestellungen, den ergotherapeutischen Berufskodex und den weiteren Forschungsbedarf auf dem Gebiet der ergotherapeutischen Ethik.
Unterstützung von Flüchtlingen - Eine Aufgabe der gemeinwesenorientierten Ergotherapie - Et Reha 51. Jg., 2012, Nr. 9: 14-19
Unterstützung von Flüchtlingen - Eine Aufgabe der gemeinwesenorientierten Ergotherapie - Et Reha 51. Jg., 2012, Nr. 9: 14-19
Sandra Schiller
Sich bedeutungsvoll zu betätigen ist ein natürliches Bedürfnis von uns Menschen. Auf dieser Grundlage bzw. Annahme und Erfahrung arbeitet Ergotherapie mit Menschen, die in ihrer Möglichkeit zur bedeutungsvollen Betätigung eingeschränkt sind. Flüchtlinge bzw. AsylbewerberInnen sind aus unterschiedlichen Gründen in ihren Betätigungsmöglichkeiten beeinträchtigt. Zudem sind sie meist durch schwierige Vorerfahrungen traumatisiert. Die folgenden Beiträge beschreiben viele und herausfordernde Aspekte, die für die ergotherapeutische Arbeit mit Flüchtlingen wichtig sind.
« zurück
1-2 | 2 Artikel      1
weiter »

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     54.92.148.165