Home  »  ERGOTHERAPIE UND REHABILITATION  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2018  »  Ausgabe 08
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Ambulante Ergotherapie im Arbeitsfeld Psychiatrie - Ergebnisse einer Umfrage des DVE-Fachausschuss Psychiatrie (Teil 2) - Et Reha 57. Jg., 2018, Nr. 8: 32-36, Hrsg. DVE
Ambulante Ergotherapie im Arbeitsfeld Psychiatrie - Ergebnisse einer Umfrage des DVE-Fachausschuss Psychiatrie (Teil 2) - Et Reha 57. Jg., 2018, Nr. 8: 32-36, Hrsg. DVE
Ursula Trosch, Kerstin Ziehn
Ambulante psychiatrische Ergotherapie ist vielseitig und am Bedarf der Erkrankten ausgerichtet. Welche Assessments, Therapiekonzepte und -methoden die Umfrage-Teilnehmer in der ambulanten psychiatrischen Arbeit einsetzen und was sie sich für ihr Arbeitsumfeld wünschen, erfahren Sie hier.
Einfache Idee - große Wirkung. Probewohnen in den klinischen Phasen A-D - Et Reha 57. Jg., 2018, Nr. 8: 22-24, Hrsg. DVE
Einfache Idee - große Wirkung. Probewohnen in den klinischen Phasen A-D - Et Reha 57. Jg., 2018, Nr. 8: 22-24, Hrsg. DVE
Heike Borchert
Betätigungsorientiertes, klientenzentriertes ergotherapeutisches Arbeiten ist im klinischen Alltag schwerer umsetzbar als im häuslichen Umfeld eines Klienten. Eine Probewohnung in der Klinik kann der Schlüssel zum Erfolg sein.
Interview mit Arnd Longrée und Andreas Pfeiffer - Et Reha 57. Jg., 2018, Nr. 8: 30-31, Hrsg. DVE
Interview mit Arnd Longrée und Andreas Pfeiffer - Et Reha 57. Jg., 2018, Nr. 8: 30-31, Hrsg. DVE
Daniela Ottinger
Am 22. Juni 2018 hat die Mitgliederversammlung im Rahmen des diesjährigen Ergotherapie-Kongresses in Würzburg einen neuen DVE-Vorsitzenden gewählt. Daniela Ottinger sprach mit dem langjährigen Vorsitzenden Arnd Longrée und seinem Nachfolger Andreas Pfeiffer.
Nutzerorientierte Optimierung von Hilfsmitteln - Der interdisziplinäre Forschungsschwerpunkt InGeTec - Et Reha 57. Jg., 2018, Nr. 8: 26-29, Hrsg. DVE
Nutzerorientierte Optimierung von Hilfsmitteln - Der interdisziplinäre Forschungsschwerpunkt InGeTec - Et Reha 57. Jg., 2018, Nr. 8: 26-29, Hrsg. DVE
Susanne Stampa, Renate von der Heyden, Annette Nauerth, Patrizia Raschper, Lukas Vollrath
Seit Juli 2017 forscht die Fachhochschule Bielefeld zum Themenfeld „Individualisierung in Gesundheit und Technik“, kurz InGeTec. In den Teilprojekten „Optimierung von Toilettenstühlen“, „Orthopädietechnik“ und „Optimierung von Alltagshilfen“ untersuchen die Forschenden die individuellen Bedürfnisse von Nutzern und entwickeln Lösungen für Probleme in der Funktionalität und Handhabung der Hilfsmittel. An diesem interdisziplinären Forschungsvorhaben, das vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird, ist auch die Ergotherapie beteiligt.
Nutzerorientierte Optimierung von Hilfsmitteln - Der interdisziplinäre Forschungsschwerpunkt InGeTec - Verzeichnis LITERATUR
Nutzerorientierte Optimierung von Hilfsmitteln - Der interdisziplinäre Forschungsschwerpunkt InGeTec - Verzeichnis LITERATUR
Susanne Stampa, Renate von der Heyden, Annette Nauerth, Patrizia Raschper, Lukas Vollrath
Literaturverzeichnis zum Downloaden
« zurück
1-5 | 8 Artikel      1 2

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     34.229.76.193