Home  »  ERGOTHERAPIE UND REHABILITATION  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2016  »  Ausgabe 09
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Anthojo goes Smart - Das Rosenheimer Arbeitstherapieprojekt „Smart Repair“ - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 9: 18-22
Anthojo goes Smart - Das Rosenheimer Arbeitstherapieprojekt „Smart Repair“ - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 9: 18-22
Chantal Mauras, Christine Scheidl
Egal ob spachteln, schleifen oder polieren: Autos stehen im Mittelpunkt des neuen Arbeitstherapieprojekts „Smart Repair“ im oberbayerischen Rosenheim. Ergotherapeuten entwickelten dort ein vielseitiges Arbeitsfeld in der beruflich medizinischen Rehabilitation – und bieten ihren Klienten dadurch einen Perspektivwechsel vom Behandelten zum Handelnden.
Das gibt es Neues - Update Multiple Sklerose - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 9: 27-29
Das gibt es Neues - Update Multiple Sklerose - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 9: 27-29
Regina Roth
In den letzten Jahren konnten Früherkennung, Diagnostik und medikamentöse Behandlung der Multiplen Sklerose (MS) kontinuierlich verbessert werden. Auch die Ursachenforschung wurde vorangetrieben, Umweltfaktoren rücken darin stärker in den Fokus. Was es Neues gibt, fasst Regina Roth für Sie zusammen.
Das gibt es Neues - Update Multiple Sklerose - Verzeichnis LITERATUR
Das gibt es Neues - Update Multiple Sklerose - Verzeichnis LITERATUR
Regina Roth
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Ernährung – ein Fall für die Ergotherapie? Essen und Trinken im Pflegeheim - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 9: 23-26
Ernährung – ein Fall für die Ergotherapie? Essen und Trinken im Pflegeheim - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 9: 23-26
Eva Hartmann
Immer wieder gibt es in Alten- und Pflegeheimen Diskussionen darüber, ob Ergotherapeuten bei den Mahlzeiten dabei sein dürfen oder nicht. Unterscheidet man, ob man die Nahrung zur reinen Sättigung anreicht oder ob man mit dem Bewohner das Essen und Trinken trainiert, um Lebensqualität und Selbstständigkeit zu fördern, lösen sich die Diskussionen schnell in Luft auf.
Es tut sich was! Change Management in ergotherapeutischen Praxen (Teil 2) - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 9: 14-17
Es tut sich was! Change Management in ergotherapeutischen Praxen (Teil 2) - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 9: 14-17
Ellen Romein, Gaby Kirsch, Barbara Dehnhardt
Liebgewonnene Gewohnheiten aufzugeben fällt schwer. Auch im Praxisalltag. Drei Praxisinhaberinnen schildern ihre Erfahrungen, wie sie ihre Mitarbeiter für eine veränderte modellgeleitete Arbeitsweise begeistern konnten.
« zurück
1-5 | 8 Artikel      1 2

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     107.23.37.199