Home  »  ERGOTHERAPIE UND REHABILITATION  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2016  »  Ausgabe 03
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
#ergotherapie - Öffentlichkeitsarbeit des DVE - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 3: 31-33
#ergotherapie - Öffentlichkeitsarbeit des DVE - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 3: 31-33
Angelika Reinecke
Wir wissen es! Ergotherapie ist breit aufgestellt und fortschrittlich und kommt bei zahlreichen Erkrankungen oder Problemen als bestmögliche Behandlungsmethode oder interdisziplinär zum Einsatz. Damit es auch andere wissen, betreiben wir Öffentlichkeitsarbeit. Wir wollen Aufmerksamkeit und Sympathie für die Ergotherapie und wir wollen das Ansehen der Ergotherapeuten immer weiter erhöhen.
Alltagsnah analysieren - Assessment: Adolescent/adult Assisting Hand Assessment Stroke (Ad-AHA Stroke) - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 3: 16-17
Alltagsnah analysieren - Assessment: Adolescent/adult Assisting Hand Assessment Stroke (Ad-AHA Stroke) - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 3: 16-17
Melanie Hessenauer
Das Testverfahren Assisting Hand Assessment (AHA) ist seit über zehn Jahren nicht mehr aus der Neuropädiatrie wegzudenken. Und jetzt gibt es Neuigkeiten: Seit kurzem ist eine Version für Jugendliche und Erwachsene mit Hemiparese nach erworbener Hirnschädigung verfügbar.
Alltagsnah analysieren - Assessment: Adolescent/adult Assisting Hand Assessment Stroke (Ad-AHA Stroke) - Verzeichnis LITERATUR
Alltagsnah analysieren - Assessment: Adolescent/adult Assisting Hand Assessment Stroke (Ad-AHA Stroke) - Verzeichnis LITERATUR
Melanie Hessenauer
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Alltagsnah analysieren - Assessment: Adolescent/adult Assisting Hand Assessment Stroke (Ad-AHA Stroke) - ZUSATZMATERIAL
Alltagsnah analysieren - Assessment: Adolescent/adult Assisting Hand Assessment Stroke (Ad-AHA Stroke) - ZUSATZMATERIAL
Melanie Hessenauer
Zusatzmaterial zum Downloaden / Das Testverfahren Assisting Hand Assessment (AHA) ist seit über zehn Jahren nicht mehr aus der Neuropädiatrie wegzudenken. Und jetzt gibt es Neuigkeiten: Seit kurzem ist eine Version für Jugendliche und Erwachsene mit Hemiparese nach erworbener Hirnschädigung verfügbar.
Sind Behandlungsmanuale für die Arbeitstherapie wichtig? Der Nutzen von manualisierten Interventionen - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 3: 25-28
Sind Behandlungsmanuale für die Arbeitstherapie wichtig? Der Nutzen von manualisierten Interventionen - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 3: 25-28
Frank Zamath
Die Rolle der Arbeitstherapie in der arbeitsbezogenen Rehabilitation verändert sich. Besonders in der ambulanten und gemeindeintegrierten Versorgungspraxis zeigt sich ein Paradigmenwechsel vom traditionellen Arbeitsvorbereitungstraining hin zu einem breiten Spektrum von Interventionen, die verhaltenstherapeutisch wirksam sind. Es konnte gezeigt werden, dass speziell entwickelte Manuale zur Ergänzung der Behandlung Interventionsergebnisse verbessern. Trotz der starken Evidenzgrundlage für die Wirksamkeit von Supported Employment nach dem Individual Placement and Support (IPS) Prinzip in anderen Ländern, besteht für die ergo(arbeits-)therapeutische Fachpraxis in Deutschland mehr Forschungsbedarf. Ergotherapeutische Interventionen sollten daher mithilfe von zuverlässigen Behandlungsmanualen durchgeführt werden, die auf berufseigenen Kernkonzepten fußen, um klinische Studien von hoher Qualität zu unterstützen.
« zurück
1-5 | 13 Artikel      1 2 3

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     35.153.73.72