Home  »  ERGOTHERAPIE UND REHABILITATION  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2016  »  Ausgabe 02
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Balanceakt für Ergotherapeuten - Warum Ergotherapeuten steuer- und sozialversicherungsrechtlich besonders aufpassen müssen - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 2: 33-34
Balanceakt für Ergotherapeuten - Warum Ergotherapeuten steuer- und sozialversicherungsrechtlich besonders aufpassen müssen - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 2: 33-34
Jens-Peter Damas
Selbstständige Ergotherapeuten stecken steuer- und sozialversicherungsrechtlich in der Zwickmühle. Denn auf der einen Seite müssen sie die sozialversicherungsrechtlichen und auf der anderen Seite die steuerrechtlichen Besonderheiten ihres Berufes beachten.
DVE Innovationspreis Ausbildung 2017 - Mitmachen und gewinnen - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 2: 31-32
DVE Innovationspreis Ausbildung 2017 - Mitmachen und gewinnen - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 2: 31-32
Inga Junge
Die Ergotherapie-Ausbildung zu absolvieren, ist für jede angehende Ergotherapeutin eine der wichtigsten Entscheidungen hinsichtlich ihrer Zukunft. Daher nehmen alle Ausbildungsorte – Berufsfachschule oder Hochschule und Einrichtungen der praktischen Ausbildung – einen immensen Stellenwert im Leben der Auszubildenden ein. In ganz Deutschland gibt es herausragende Ausbildungsorte, die mit pädagogisch-didaktischem Geschick und persönlichem Engagement Schülerinnen, Schüler und Studierende der Ergotherapie zu Höchstleistungen während der Ausbildung anregen. Der DVE Innovationspreis Ausbildung möchte diese Ausbildungsorte für ihre Leistungen würdigen und anderen die Gelegenheit geben, von diesen Vorbildern zu lernen. Wir möchten damit im Bereich der Ergotherapie den altbewährten Spruch „Tue Gutes und rede darüber“ mit Leben füllen und innovative Projekte innerhalb der Ausbildung vorstellen.
Ein Gesetz - viele Möglichkeiten. Entwicklungen nach Einführung des Pflegestärkungsgesetzes I (PSG I) - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 2: 15-17
Ein Gesetz - viele Möglichkeiten. Entwicklungen nach Einführung des Pflegestärkungsgesetzes I (PSG I) - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 2: 15-17
Steffi Rievers
Glück oder Pech für die Ergotherapie? Diese Frage trieb viele nach Inkrafttreten des ersten Pflegestärkungsgesetzes im vergangenen Jahr um. Der DVE-Fachausschuss Geriatrie wollte in einer Umfrage genauer wissen, ob sich das Gesetz auf die Ergotherapie in Seniorenheimen auswirkt. Ein erstes Stimmungsbild lesen Sie hier.
Ein Gesetz - viele Möglichkeiten. Entwicklungen nach Einführung des Pflegestärkungsgesetzes I (PSG I) - Verzeichnis LITERATUR
Ein Gesetz - viele Möglichkeiten. Entwicklungen nach Einführung des Pflegestärkungsgesetzes I (PSG I) - Verzeichnis LITERATUR
Steffi Rievers
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Ein Zuhause für Waisenkinder - Freiwilligenarbeit in Lateinamerika - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 2: 27-30
Ein Zuhause für Waisenkinder - Freiwilligenarbeit in Lateinamerika - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 2: 27-30
Meike Hein, Annika Schulte, Marja-Lisa Lang
In Lateinamerika sind qualifizierte medizinische Fachkräfte gar nicht oder nur schwer zu finden. In den dortigen Kinderdörfern arbeiten daher zahlreiche internationale Freiwillige. Drei Ergotherapeutinnen haben einen Freiwilligendienst für das Kinderhilfswerk nph geleistet, der für sie persönlich sowie beruflich sehr bedeutsam war. In der EtReha berichten sie von ihren Erfahrungen.
« zurück
1-5 | 9 Artikel      1 2

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     35.153.73.72