Home  »  ERGOTHERAPIE UND REHABILITATION  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2015  »  Ausgabe 01
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Den Moment erleben - Achtsamkeitstraining - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 1: 13-15
Den Moment erleben - Achtsamkeitstraining - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 1: 13-15
Antje Michallick
Achtsamkeitstraining ist ein hilfreiches Konzept, um mit Belastungen negativer Art umzugehen. Dabei nimmt man die Position eines neutralen Beobachters ein und bewertet die beobachteten Erlebnisse nicht, sondern nimmt sie wohlwollend an. Das Training schult Aufmerksamkeit, Konzentration, Gelassenheit, Mitgefühl und Akzeptanz. Aus diesem Konzept entstanden einige kognitiv-verhaltenstherapeutische Therapien, die unterschiedlich viele Anteile von Achtsamkeitsübungen beinhalten. Das Training ist überall durchführbar und lässt sich an die individuell verfügbare Zeit anpassen.
Echt Ergo! Peter Weber im Gespräch mit Inga Junge - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 1: 28-29
Echt Ergo! Peter Weber im Gespräch mit Inga Junge - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 1: 28-29
Peter Weber
Lieber Peter, in der Ergotherapie kennt man Dich seit gut 30 Jahren aufgrund Deiner vielfältigen Aktivitäten. Seit vier Jahren bist Du Fortbildungsbeauftragter der DVE AKADEMIE. Was gefällt Dir besonders an dieser Tätigkeit? Es ist total spannend, über diese Arbeit einen sehr weiten Einblick in die ergotherapeutische Arbeitswelt zu bekommen – eindeutig eine Horizonterweiterung! Dazu ist es reizvoll, für ein breites Fortbildungsprogramm verantwortlich zu sein und damit auch einen Beitrag zur Weiterentwicklung unseres Berufes leisten zu können.
Was es mit der Heimaufsicht auf sich hat - Ergotherapie in Seniorenpflegeeinrichtungen (Teil 4) - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 1: 25-27
Was es mit der Heimaufsicht auf sich hat - Ergotherapie in Seniorenpflegeeinrichtungen (Teil 4) - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 1: 25-27
Eva Hartmann
Nicht nur der MDK, sondern auch die Heimaufsicht kommt regelmäßig vorbei, um die Qualität in (Senioren)Pflegeeinrichtungen zu prüfen. Einige Punkte auf der Liste der Prüfer decken Ergotherapeuten im Rahmen ihrer psychosozialen Betreuungsangebote ab.
Wettbewerbsverbot und Abwerbung von Patienten - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 1: 30-33
Wettbewerbsverbot und Abwerbung von Patienten - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 1: 30-33
Timo Sessler
Sowohl das Arbeitsverhältnis zu Arbeitnehmern als auch das Dienstverhältnis zu freien Mitarbeitern erschöpft sich nicht im bloßen Austausch von Leistung und Gegenleistung (Arbeit/Dienst gegen Entgelt). Vielmehr bestehen für beide Vertragsparteien darüber hinausgehende Rechte und Pflichten, die im Arbeitsverhältnis unter dem Begriff der Fürsorgepflicht auf Arbeitgeberseite und unter dem Begriff der Treuepflicht auf Arbeitnehmerseite zusammengefasst werden.
Wie sich einschlägige Medikamente auf das Leistungsverhalten auswirken - Kognitive Leistungstestung bei Erwachsenen mit AD(H)S - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 1: 17-22
Wie sich einschlägige Medikamente auf das Leistungsverhalten auswirken - Kognitive Leistungstestung bei Erwachsenen mit AD(H)S - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 1: 17-22
Ronald Herb-Hassler
Der Artikel befasst sich mit einem Teilbereich der ADHS-Behandlung bei Erwachsenen. Im Mittelpunkt steht die Testung der oft beeinträchtigten kognitiven Leistungsfähigkeit und wie diese durch einschlägige Medikamente verbessert werden kann. Der Ergotherapiepraxis fällt dabei die Aufgabe zu, den Arzt in seiner Diagnostik zu unterstützen, Therapievorschläge zu machen und bei der Feindosierung der Medikation behilflich zu sein. Es handelt sich um ein teilstandardisiertes Verfahren mit anerkannten psychologischen und in Ergotherapiekreisen bekannten kognitiven Aufgaben.
« zurück
1-5 | 6 Artikel      1 2

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     54.146.98.143