Home  »  ERGOTHERAPIE UND REHABILITATION  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2014  »  Ausgabe 12
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Angebote für Schrauber, Kreative und Dienstleister - Praxisbeispiel Psychiatrie: ein Konzept aus der Heiminternen Tagesstruktur (HiT) - Et Reha 53. Jg., 2014, Nr. 12: 28-31
Angebote für Schrauber, Kreative und Dienstleister - Praxisbeispiel Psychiatrie: ein Konzept aus der Heiminternen Tagesstruktur (HiT) - Et Reha 53. Jg., 2014, Nr. 12: 28-31
Vivienne Lindemann
Eine Regelleistung der Eingliederungshilfe ist die Heiminterne Tagesstruktur (HiT), die aus ergotherapeutischen Angeboten für die Bereiche Produktivität und Freizeit besteht. Ergotherapeuten einer niedersächsischen Klinik strukturieren den Therapieprozess durch ein klientenzentriertes, betätigungsorientiertes Konzept und gestalten ihn ganzheitlich. Das Ziel auf der Mikroebene ist die Erreichung der Klientenziele und -zufriedenheit. Auf Institutionsebene tragen die evidenzbasierten Modelle zu einer erhöhten Transparenz gegenüber dem interdisziplinärem Team sowie dem Kostenträger bei. Die Autorin zeigt auf, wie sich das Konzept für die Heiminterne Tagesstruktur im Sinne des aktuellen ergotherapeutischen Paradigmas von den ersten Schritten im Sommer 2013 bis heute entwickelt hat.
Das DVE-Bildungskonzept - Et Reha 53. Jg., 2014, Nr. 12: 32-35
Das DVE-Bildungskonzept - Et Reha 53. Jg., 2014, Nr. 12: 32-35
Arnd Longrée, Inga Junge
Die derzeitige Ergotherapieausbildung ist vorwiegend von den rund 180 Berufsfachschulen für Ergotherapie geprägt. Seit 1999 gibt es in Deutschland Studiengänge im Bereich Ergotherapie, die überwiegend an Hochschulen angesiedelt sind. Es handelt sich mehrheitlich um additive/aufbauende oder duale/ausbildungsintegrierende Konzepte, die in Kooperation mit den Berufsfachschulen realisiert werden.
Ergotherapie down under - Praxisalltag und Berufspolitik in Australien - Et Reha 53. Jg., 2014, Nr. 12: 23-27
Ergotherapie down under - Praxisalltag und Berufspolitik in Australien - Et Reha 53. Jg., 2014, Nr. 12: 23-27
Heiko Müller
Australien ist flächenmäßig der sechstgrößte Staat der Erde. Die meisten der rund 22 Millionen Einwohner leben in den Städten vor allem an Süd- und Ostküste, während das Landesinnere, das Outback, nur sehr dünn besiedelt ist. Dementsprechend sind auch die australischen Ergotherapeuten vorwiegend in den Ballungszentren der Küstenregion tätig. Besuchen Sie mit Heiko Müller die Kollegen in Down under!
Insolvenz aus Mitarbeitersicht - Et Reha 53. Jg., 2014, Nr. 12: 36-38
Insolvenz aus Mitarbeitersicht - Et Reha 53. Jg., 2014, Nr. 12: 36-38
Ralph Jürgen Bährle
Hoffentlich müssen Sie sich nie damit beschäftigen, welche Rechte ein Arbeitnehmer hat, wenn der Arbeitgeber Insolvenz anmelden muss! Aber schnell kann ein massiver Patientenrückgang zu massiven Einnahmeausfällen und damit zu einer wirtschaftlichen Schieflage der Praxis oder Einrichtung führen. Als Folge davon kann die Insolvenz in greifbare Nähe rücken.
Kollegiale Beratung im Kontext von Logopädie und Ergotherapie - Eine Hilfe zur Schulung von Clinical Reasoning-Kompetenzen und zum lebenslangen Lernen - Et Reha 53. Jg., 2014, Nr. 12: 17-22
Kollegiale Beratung im Kontext von Logopädie und Ergotherapie - Eine Hilfe zur Schulung von Clinical Reasoning-Kompetenzen und zum lebenslangen Lernen - Et Reha 53. Jg., 2014, Nr. 12: 17-22
Jutta Berding, Christine Culp
Bei der Kollegialen Beratung handelt es sich um ein Beratungsformat, bei dem KollegInnen sich in Gruppen ohne externe professionelle Unterstützung nach einer festen Struktur gegenseitig beraten. Im Rahmen eines transdisziplinären Projekts wurde die Kollegiale Beratung in Lehrveranstaltungen zum Clinical Reasoning und zur Praxisbegleitung für den logopädischen und ergotherapeutischen Kontext modifiziert und mit Studierenden und Berufstätigen beider Gesundheitsfachberufe erprobt. Im Ausblick stellt sich das Projekt zum jetzigen Zeitpunkt wie folgt dar: Lohnend erscheint der Einsatz der Kollegialen Beratung sowohl im sprach- als auch im ergotherapeutischen Ausbildungs-, Studien- und Berufsalltag beziehungsweise im klinischen Kontext beider Berufsgruppen zur Schulung von Clinical Reasoning-Kompetenzen. Die Ergebnisse des Projekts werden durch Studienergebnisse aus anderen beruflichen Kontexten gestützt.
« zurück
1-5 | 6 Artikel      1 2

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     54.198.246.164