Home  »  ERGOTHERAPIE UND REHABILITATION  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2011  »  Ausgabe 12
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    weiter »
Berufsspezifische Belastungsfaktoren bei Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 12: 22-28
Berufsspezifische Belastungsfaktoren bei Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 12: 22-28
Katrin Wolf
Welche berufsspezifischen Belastungsfaktoren wirken auf Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden und welche Beanspruchungen resultieren daraus?
Ein halbes Jahrhundert, und doch nicht
Ein halbes Jahrhundert, und doch nicht "alt": Zum runden Geburtstag von ERGOTHERAPIE UND REHABILITATION - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 12: 11-13
Christa Berting-Hüneke
Im Dezember 1961 erschien die erste Ausgabe von „Beschäftigungstherapie und Rehabilitation“. Unter dem Verbandsvorsitz von Inge Lausen wurde die Fachzeitschrift als offizielles Organ des Berufsverbandes gegründet und erschien vorerst vierteljährlich. 50 Jahre Fachzeitschrift – dies schien uns Grund genug für Rückblicke und Ausblicke.
Ein halbes Jahrhundert, und doch nicht
Ein halbes Jahrhundert, und doch nicht "alt": Zum runden Geburtstag von ERGOTHERAPIE UND REHABILITATION - ZUSATZMATERIAL
Christa Berting-Hüneke
Zusatzmaterial zum Downloaden / Im Dezember 1961 erschien die erste Ausgabe von „Beschäftigungstherapie und Rehabilitation“. Unter dem Verbandsvorsitz von Inge Lausen wurde die Fachzeitschrift als offizielles Organ des Berufsverbandes gegründet und erschien vorerst vierteljährlich. 50 Jahre Fachzeitschrift – dies schien uns Grund genug für Rückblicke und Ausblicke.
Erfolg im Leben für Kinder mit Lernstörungen - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 12: 29-35
Erfolg im Leben für Kinder mit Lernstörungen - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 12: 29-35
Günter Sander
Der Beitrag stellt die Ergebnisse zweier große Resilienz-Studien vor, die der Kauai-Studie (Laufzeit 40 Jahre) und die der Frostig Center-Studie (Laufzeit 20 Jahre). Während der Fokus der Kauai-Studie auf Belastungsfaktoren für die kindliche Entwicklung wie Streit, Alkoholismus oder psychiatrische Krankheiten in der Familie gerichtet war, wurde in der Frostig Center-Studie erforscht, welche Faktoren dafür verantwortlich sind, inwieweit Kinder mit Lernstörungen als Erwachsene ein erfolgreiches oder weniger erfolgreiches Leben führen können. Die identifizierten Erfolgsattribute mündeten in einen Elternratgeber und in Schulungen für Eltern und Therapeuten.
Krankes Kind - was gilt im Arbeitsrecht? - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 12: 37-38
Krankes Kind - was gilt im Arbeitsrecht? - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 12: 37-38
Ralph Jürgen Bährle
Die Eltern im Zwiespalt: Das Kind ist krank oder muss überraschend zum Arzt, es benötigt ihre Hilfe (egal, ob das Kind erst 2 Jahre oder schon 13 Jahre alt ist) – und der Arbeitgeber wartet auf pünktliches Erscheinen. Eine alltägliche Problematik und eine Frage der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Denn im Gegensatz zu Urlaub oder Betreuung während der Ferien sind Erkrankungen oder Verletzungen von Kindern naturgemäß ungeplante, zudem belastende Ereignisse.
« zurück
1-5 | 5 Artikel      1
weiter »

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     107.23.129.77