Home  »  ERGOTHERAPIE UND REHABILITATION  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2009  »  Ausgabe 12
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Das WORK READINESS PROGRAM - Ein Therapieprogramm auf der Grundlage des Modells der Menschlichen Betätigung (MOHO) - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 12: 23-26
Das WORK READINESS PROGRAM - Ein Therapieprogramm auf der Grundlage des Modells der Menschlichen Betätigung (MOHO) - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 12: 23-26
Werner Höhl
Auf der Grundlage des Modells der Menschlichen Betätigung (Kielhofner 2005) wurden in den zurückliegenden Jahren sowohl Erhebungsinstrumente als auch Therapieprogramme entwickelt. Ein Beispiel für ein Therapieprogramm aus dem arbeitsrehabilitativen Bereich ist das WORK READINESS PROGRAM (WRP), für das 2008 eine deutsche Übersetzung erschienen ist (Olson et al. 2008). Dieses Programm wird in dem vorliegenden Beitrag zusammenfassend beschrieben.
Funktionelle Schwierigkeiten älterer Menschen zu Hause: Ergotherapie und Physiotherapie verbessern die Lebensqualität - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 12: 30-32
Funktionelle Schwierigkeiten älterer Menschen zu Hause: Ergotherapie und Physiotherapie verbessern die Lebensqualität - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 12: 30-32
Helga Ney-Wildenhahn
Anhand der Zusammenfassung von Studien möchten Herausgeber und Redaktion in loser Folge unsere LeserInnen mit den Ergebnissen von Therapiestudien bekannt machen, die für die Ergotherapie relevant sind. Der aktuelle Beitrag befasst sich mit der Wirksamkeit ergotherapeutischer und physiotherapeutischer Interventionen im häuslichen Umfeld von Menschen ab 70 Jahren. Die Studienteilnehmer litten an chronischen Erkrankungen und hatten Schwierigkeiten mit einer oder mehreren Aktivitäten des täglichen Lebens.
Interne Belastungserprobung in der medizinischen Rehabilitation - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 12: 27-29
Interne Belastungserprobung in der medizinischen Rehabilitation - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 12: 27-29
Doris Grohmann, Christoph Costabel, Doreen Michel, Rolf Ulmer
Die Rentenversicherungsträger fordern den Einsatz von Instrumenten zur Belastungserprobung von Rehabilitanden schon seit mehreren Jahren. Für zwei Kliniken haben die AutorInnen dafür eine eigene Vorgehensweise entwickelt. In ihren Einrichtungen wird seit 2006 die von ihnen konzipierte Belastungserprobung als diagnostisches Instrument zur Erhebung der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit eines Rehabilitanden eingesetzt. Das Instrument dient so als Grundlage für die sozialmedizinische Beurteilung.
Interne Belastungserprobung in der medizinischen Rehabilitation - ZUSATZMATERIAL
Interne Belastungserprobung in der medizinischen Rehabilitation - ZUSATZMATERIAL
Doris Grohmann, Christoph Costabel, Doreen Michel, Rolf Ulmer
Zusatzmaterial zum Downloaden / Die Rentenversicherungsträger fordern den Einsatz von Instrumenten zur Belastungserprobung von Rehabilitanden schon seit mehreren Jahren. Für zwei Kliniken haben die AutorInnen dafür eine eigene Vorgehensweise entwickelt. In ihren Einrichtungen wird seit 2006 die von ihnen konzipierte Belastungserprobung als diagnostisches Instrument zur Erhebung der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit eines Rehabilitanden eingesetzt. Das Instrument dient so als Grundlage für die sozialmedizinische Beurteilung.
Mobbing - Psychoterror im Arbeitsleben - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 12: 12-17
Mobbing - Psychoterror im Arbeitsleben - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 12: 12-17
Werner Gross
Das Phänomen Mobbing ist nicht neu, es scheint jedoch in Zeiten unsicherer Arbeitsplätze und verstärkten Konkurrenzkampfes zuzunehmen. Der Beitrag klärt, wer mobbt, warum gemobbt wird und wie sich der Mobbing-Prozess entwickelt. Als Ursachen für Mobbing werden Veränderungen der Arbeitswelt, personale Faktoren und strukturelle Ursachen unterschieden. Mobbing verursacht großes persönliches Leid und schadet zugleich dem Unternehmen. Daher gilt es, präventive Strategien gegen Mobbing im Betrieb zu entwickeln, Führungskräfte für das Problem zu sensibilisieren und Handlungsmöglichkeiten bei bestehenden Problemen zu kennen.
« zurück
1-5 | 7 Artikel      1 2

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     3.85.143.239