Home  »  ERGOTHERAPIE UND REHABILITATION  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2009  »  Ausgabe 01
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    weiter »
Brandverletzungen: Außer der Haut ist auch die Seele betroffen - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 1: 25-28
Brandverletzungen: Außer der Haut ist auch die Seele betroffen - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 1: 25-28
Heiko Müller
Regina Heeß erlitt im März 2000 einen Brandunfall am häuslichen Kamin mit Verbrennungen 2. und 3. Grades. Drei Wochen später erwachte sie aus einem künstlichen Koma in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Ludwigshafen-Oggersheim und realisierte zunehmend, dass nichts mehr so war wie vor ihrem Unfall. Er teilt ihr Leben in zwei Hälften: das Leben vor dem Unfall und das Leben danach. Der Titel ihres biographischen Buches, das sie im April 2004 veröffentlicht, lautet: „Ich lebe ein zweites Leben“ (erschienen bei Rütten & Loening) und beschreibt die ersten beiden Jahre ihres zweiten Lebens.
Bundesarbeitsgemeinschaft der Heilmittelverbände (BHV): Gemeinsam stark - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 1: 33-35
Bundesarbeitsgemeinschaft der Heilmittelverbände (BHV): Gemeinsam stark - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 1: 33-35
Wolfgang Schränkler
Bereits seit 1997 besteht die BHV. Für den DVE als Gründungsmitglied spielt sie eine wichtige Rolle. Über die Hintergründe und Rahmenbedingungen sowie die Einordnung im Gesundheitswesen informiert Sie dieser Beitrag.
Eine Kiste voller Rhythmus - Trommelprojekt von Schülern der Reutlinger Fachschule für Ergotherapie mit psychisch kranken und geistig behinderten Menschen im Rahmen eines ENOTHE-Projektes - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 1: 30-32
Eine Kiste voller Rhythmus - Trommelprojekt von Schülern der Reutlinger Fachschule für Ergotherapie mit psychisch kranken und geistig behinderten Menschen im Rahmen eines ENOTHE-Projektes - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 1: 30-32
C. Beutelsbacher
Die ursprüngliche Idee für ein Schüler-Projekt entstand beim ENOTHE-Treffen 2007 in Cork/Irland. Beeindruckt von den vorgestellten Projektarbeiten regten einige Schüler an, ein eigenes Projekt zu starten. Etwa zeitgleich erhielten wir im Rahmen unserer Ausbildung Einblick in die Musiktherapie des psychiatrischen Krankenhauses Hirsau. Hier hatten wir die Möglichkeit, verschiedene Instrumente auszuprobieren und mit ihnen zu improvisieren. Besonders mit Trommeln ließen sich interessante und abwechslungsreiche Rhythmen gestalten, ohne musikalisches Können vorauszusetzen. So auch mit der ursprünglich aus Peru stammenden Cajón, einer Trommel in Form einer Holzkiste, auf der die Spieler gleichzeitig sitzen können ...
Lernfelder in der Ergotherapie - ein Leitfaden - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 1: 12-17
Lernfelder in der Ergotherapie - ein Leitfaden - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 1: 12-17
Jochen Hüttemann, Julia Schirmer
Die neuen Ausbildungsrichtlinien des Landes NRW sehen für die Ergotherapie künftig einen fächerübergreifenden Unterricht vor. Dieser wird sich an beruflichen Situationen orientieren, die es an den Schulen noch zu entwickeln gilt. Der Artikel beschreibt einen - im Vorfeld der Richtlinien - entwickelten Leitfaden, der sich mit dem Lernfeldkonzept befasst und den Weg von den Handlungsfeldern zu den Lernsituationen aufzeigt. Anleitern bietet der Artikel einen Einblick in die bevorstehenden Veränderungen, die sich auch auf den praktischen Teil der Ausbildung auswirken werden.
Nicht jetzt - ich bin müde - Fatigue in der pädiatrischen Onkologie erschwert die Durchführung der Ergotherapie - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 1: 19-23
Nicht jetzt - ich bin müde - Fatigue in der pädiatrischen Onkologie erschwert die Durchführung der Ergotherapie - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 1: 19-23
Michael Jung, Ralf Becker, Margarete Landenberger
Eine Literaturrecherche zur Cancer-related fatigue (CRF), einem der häufigsten Phänomene bei Tumorpatienten, ergab ein sehr großes Gefälle an Publikationen zu Fatigue zwischen deutschen und englischsprachigen Veröffentlichungen. Während in Großbritannien und den USA Fatigue in der Pädiatrie mehrfach untersucht wurde, betritt man in Deutschland damit Neuland. Die gesichtete Literatur erbrachte jedoch zwei englischsprachige Assessmentinstrumente, die in der pädiatrischen Onkologie eingesetzt wurden. Diese könnten auch in Deutschland tätigen Ergotherapeuten nützlich sein, um die Behandlung ihrer kleinen Patienten mit CRF zu evaluieren.
« zurück
1-5 | 5 Artikel      1
weiter »

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     107.23.129.77