Home  »  ergoscience  »  Fachartikel  »  Jahrgang  »  2015  »  Ausgabe 2
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Berufliche Rehabilitation von Menschen mit substanzbezogenen Abhängigkeitserkrankungen - ein systematischer Review - ergoscience 2015, 10(2): 55-67
Berufliche Rehabilitation von Menschen mit substanzbezogenen Abhängigkeitserkrankungen - ein systematischer Review - ergoscience 2015, 10(2): 55-67
Juliane Silge, Marcel Konrad
Arbeit ist von höchster individueller und gesellschaftlicher Relevanz. Ein zentrales Postulat der Ergotherapie ist, dass Arbeit einen essentiellen Beitrag zur Alltagsstrukturierung und Persönlichkeitsentfaltung leistet. Menschen mit substanzbezogenen Störungen zeigen häufig eine verminderte Arbeitsfähigkeit und Partizipation an Arbeit. Der systematische Review erhebt den aktuellen Forschungsstand zur Effektivität arbeitstherapeutischer Maßnahmen bei substanzbezogenen Störungen.
Berufliche Rehabilitation von Menschen mit substanzbezogenen Abhängigkeitserkrankungen - ein systematischer Review - Verzeichnis LITERATUR
Berufliche Rehabilitation von Menschen mit substanzbezogenen Abhängigkeitserkrankungen - ein systematischer Review - Verzeichnis LITERATUR
Juliane Silge, Marcel Konrad
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Hör mal, sag mir den Sinn, dann weiß ich was ich mache (...)! Das HoDT-Konzept aus der Klienten- und Angehörigenperspektive - ergoscience 2015, 10(2): 68-76
Hör mal, sag mir den Sinn, dann weiß ich was ich mache (...)! Das HoDT-Konzept aus der Klienten- und Angehörigenperspektive - ergoscience 2015, 10(2): 68-76
Darja Unger, Jens Schneider
Diese Studie betrachtet, wie Klienten und deren Angehörige die ergotherapeutische Behandlung nach dem Konzept der Handlungsorientierten Diagnostik und Therapie (HoDT) in Bezug auf ihre Handlung und Partizipation im Alltag erleben.
Hör mal, sag mir den Sinn, dann weiß ich was ich mache (...)! Das HoDT-Konzept aus der Klienten- und Angehörigenperspektive - Verzeichnis LITERATUR
Hör mal, sag mir den Sinn, dann weiß ich was ich mache (...)! Das HoDT-Konzept aus der Klienten- und Angehörigenperspektive - Verzeichnis LITERATUR
Darja Unger, Jens Schneider
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Neues entdecken - 60. Ergotherapie-Kongress vom 1.-3. Mai 2015 in Bielefeld - ergoscience 2015, 10(2): 84-85
Neues entdecken - 60. Ergotherapie-Kongress vom 1.-3. Mai 2015 in Bielefeld - ergoscience 2015, 10(2): 84-85
Daniela Kölling
Wie zu erwarten konnten die über 1.100 Ergotherapeuten bei diesem 60. Kongress viel Neues in der Ergotherapie entdecken. Der allgemeine Wissensdurst und Forscherdrang, die allgegenwärtige Neugierde im Berufsstand, wurde in zahlreichen Vorträgen und Workshops oder auch beim Besuch der Ausstellung und den dort aufgespürten Neuerungen wieder mehr oder weniger gestillt bzw. angeregt.
« zurück
1-5 | 12 Artikel      1 2 3

Anbieter

© 2018 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     35.153.73.72